„Man muss dem Körper Gutes tun, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen“ 

(Winston Churchill)

Über die Methode

 

Über die CANTIENICA®-Methode

 

CANTIENICA® Körper in Evolution wurde von der Schweizerin Benita Cantieni entwickelt. 1997 begründete sie die CANTIENICA®-Methode und entwickelt sie beständig weiter.

Der CANTIENICA®-Methode liegen völlig neuartige Prämissen zugrunde, aus denen sich das logische, evolutionäre Körperkonzept herleitet.  Das CANTIENICA®-Konzept räumt mit alten Zöpfen auf, es läutet einen Paradigmenwechsel ein. Während die etablierte Anatomie in medizinischen Lehrbüchern von verstorbenen, zumeist greisen Menschen ausgeht, begründet Cantieni ihre Thesen auf dem lebendigen, mess- und wahrnehmbaren Körpergebrauch. Bewegt der Mensch sich bewusst und gut, lassen sich Krümmungen, Senkungen, Deformationen, Abnützungen und Degenerationen vermeiden. Wie bei einer komplexen Maschine hängt die Lebensdauer der Gelenke, Organe, Muskeln, Sehnen, Faszien, Bänder, Nerven vom sorgfältigen Gebrauch ab. Die CANTIENICA®-Methode lehrt den adäquaten Gebrauch des Körpers. Mit dieser Gebrauchsanweisung funktioniert der Körper besser, länger, geschmeidiger.

 

Entdecken Sie die ganze Bandbreite von CANTIENICA® Körper in Evolution

 

Die Übungsanleitungen sind präzise und überlassen nichts dem Zufall. Jede Formulierung ist tausendfach erprobt und kontinuierlich verfeinert worden. CANTIENICA® Körper in Evolution bewährt sich seit über 20 Jahren. Die Methode findet immer mehr begeisterte Anwender/innen auf der ganzen Welt. Immer mehr Ärzt/innen empfehlen die CANTIENICA®-Methode ihren Patient/innen.

Aus dem umfangreichen CANTIENICA®-Übungsrepertoire wird jede Lektion individuell auf die Teilnehmer/innen abgestimmt. Abwechslungsreiche Choreografien stimulieren Körper und Geist. Die Teilnehmer/innen bestimmen Tempo und Rhythmus. In kleinen Gruppen mit individueller Betreuung fühlen sich Anfänger und Fortgeschrittene wohl. Die Methode bringt sichtbare, messbare Resultate. Spürbar mehr Kraft, Beweglichkeit und Lebensenergie. 

Viele Beschwerden können durch konsequentes CANTIENICA®-Training verhindert, gelindert oder zum Verschwinden gebracht werden.

Häufige Beschwerdebilder sind Fehlhaltungen aller Art (z.B. Skoliose, Hohlkreuz, Rundrücken, Beckenschiefstand, O-Beine, X-Beine). 

Folgen von Fehlhaltung und Muskelschwäche (z.B. Arthrose, Osteoporose, Gelenkbeschwerden, Verspannungen. Organsenkungen, Prolaps, Erschlaffung der Beckenbodenmuskulatur, Inkontinenz von Blase und/oder Darm, Hämorrhoiden, Prostatavergrößerung, Erektionsschwäche. 

Fußdeformationen, Hallux valgus, Fersensporn, Spreizfuß. 

Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus, Frozen Shoulder. 

 

    

Qualitätssicherung der CANTIENICA®-Methode

Als lizensierte CANTIENICA®–Instruktorin verpflichte ich mich zu regelmäßiger Weiterbildung, um auf dem neuesten Stand der anatomischen Forschung von Benita Cantieni zu bleiben.

Möchten Sie mehr über die CANTIENICA®–Methode erfahren? Weitere Informationen finden Sie unter www.cantienica.com.